Klare Quelle
Das perfekte Trinkwasser für die ganze Familie

Wasserwirbler

Das Prinzip der Wirbelbildung in natürlichen Wasserläufen wird mit HochgeschwindkeitsWirblern auf kleinstem Raum wirkungsvoll nachgeamt.

Das Ergebnis ist spürbar:
Hoch-verwirbeltes Wasser mit feinen Clustern schmeckt frischer und weicher.

Beim Verwirbeln geht es nicht darum, Wasser im Kreis zu drehen, sondern die Cluster (Gruppen von miteinander verbundenen Wassermolekülen) aufzulösen. 

Wasserwirbler bringen Bewegung in Leitungswasser, indem sie das Prinzip der Wirbelbildung in natürlichen Wasserläufen nachahmen. In einer winzigen Wirbelkammer wird das Wasser auf eine hohe Geschwindigkeit beschleunigt und in eine wirkungsvolle Wirbelbewegung gebracht.

Die Wassercluster werden verkleinert und dadurch die innere Oberfläche des Wassers vergrößert. Das Wasser gewinnt an Lösungsfähigkeit und natürlicher Vitalität.

Es gibt auch eine These, dass die Größe der Cluster bestimmt, wie leicht sie durch die Zellmembranen in das Innere von Zellen gelangen können.

Das rein physikalische Prinzip funktioniert – ohne Strom oder andere Fremdenergien – konstant und dauerhaft wartungsfrei.


Infoblatt Wasserwirbler
WasserWirbler_2017.pdf (1.13MB)
Infoblatt Wasserwirbler
WasserWirbler_2017.pdf (1.13MB)



Wasser in natürlicher Bewegung

Was passiert beim Wirbeln?

Während Wasser in der Natur permanent in Bewegung ist, wird es mit hohem Druck in Leitungen gepresst oder es steht lange Zeit still in Flaschen. Dies führt dazu, dass sich die Wassermoleküle zu größeren, trägen Clustern verbinden.
Durch Wirbel und Gegenwirbel wird die innere Wasserstruktur aufgelockert und entdichtet. An den Grenzflächen der Mikrowirbel verkleinern sich die Wassercluster und gleichzeitig vergrößert sich die innere Oberfläche des Wassers.

Schematische Darstellung der HochgeschwindigkeitsWirbelung

  

Wirbler können am Auslauf eines Wasserhahns (ArmaturenWirbler) oder vor dem Wasserhahn in der Leitung (EinbauWirbler) montiert werden.

Die Durchflussgeschwindigkeit eines Wasserwirblers sollte passend zum Wasserfluss bzw. zur Durchflussgeschwindigkeit des eingesetzten Filtereinsatzes gewählt werden. Armaturenwirbler  werden am Auslauf eines Wasserhahnes installiert. Sie besitzen ein Standard-M22-Innengewinde und passen damit an viele übliche Wasserhähne und geeignete Auftischfilter bzw. Einbaufilter. Die Montage dieser Wirbler erfolgt einfach mit der Hand ohne Werkzeuge. Eine große Auswahl an Adaptern ist auf Nachfrage lieferbar. Für Armaturenwirbler empfehlen wir ein Kugelgelenk, mit dem der Wirbler komfortabel geschwenkt werden kann. Inlinewirbler werden vor der Armatur in die Leitung integriert.


 Wirbler am Hahn

 Inline Wirbler unter der Spüle


Basic
Der innovative Kaskaden-Wirbler

KompakterWasserwirbler, der das Wasser in drei Strömungskanälen über ein kaskadenartiges Stufensystem leitet. Die Stufen bilden strömungstechnische Abrisskanten, an denen es zu einer intensiven Wirbelung des vorbeiströmenden Wassers kommt. Aufgrund der innovativen Wasserführung eignet sich der "Basic" für die Kombination mit allen Filtereinsätzen unabhängig von der Durchflussgeschwindigkeit.
Material: Edelstahl und POM. Maße ca.: Länge 29 mm, Ø 24 mm. Montage an einer Armatur mit M22-Gewinde.
Wasserdurchfluss max. ca. 12,0 Liter/Min.,
99,00 € 

Viva - Der kleine High-End-Wirbler

Beim "Viva" werden die inneren Werte von einer klaren, platzsparenden Form umhüllt. Dezent und unauffällig wird in ihm das Trinkwasser durch die besonders wirkungsvolle Micro-Levitation optimiert. Das behandelte Wasser bekommt eine spürbar höhere Qualität und einen frischeren, weicheren Geschmack.
Für eine noch intensivere Wirbelung kann der "Viva" um weitere Wirbelstufen erweitert werden.
Material: Edelstahl, PP und POM. Maße ca.: Länge 36 mm, Ø 24 mm
Montage an einer Armatur mit M22-Gewinde.
Der Wirbler Viva 1.4 ist geeignet für Wasserfilter mit einem Filtereinsatz, der pro Minute 2 bis 4 Liter Wasser filtert.
159,00 €
Der Wirbler Viva 2.8 eignet sich universell für Durchflussgeschwindigkeiten von zwei bis acht Litern.
189,00 €

TitanDuo - Der edle Doppel-Wirbler

Der "TitanDuo" ist ein Spitzenwirbler aus hochwertigem Titan, der in seinem ästhetischen Gehäuse zwei

aufeinanderfolgende Micro-Levitations-Wirbelkammern integriert. Mit dem einzigartigen Schwingungsverhalten von Titan und der intensiven, doppelten Wirbelung bekommt das Wasser einen besonders klaren, markanten Geschmack.
Material: Titan, PP und POM. Maße ca.: Länge 50 mm, Ø 29 mm
Montage an einer Armatur mit M22-Gewinde.
Wasserdurchfluss max. ca. 3,0 Liter/Min.
419,00 €


WasserWirbler Juwel

Der Wasserwirbler Juwel mit Duran-Glas ist ein Armaturenwirbler zur Optimierung von Leitungswasser, bei dem der Wasserwirbel im Glas sichtbar ist.

Der "Juwel" nutzt – genauso wie der Viva – die Micro-Levitation, fängt jedoch nach der Wirbelkammer den Wasserwirbel in einem Glas-Flakon auf und führt ihn harmonisch zu einem Strahl zusammen. Im Glas-Flakon ist das intensive Wirbeln bei jedem Gebrauch eindrucksvoll sichtbar. Durch die naturgemäße Form wird das Wasser strömungsgünstig aufgenommen und verlässt den Auslauf in einem schmalen, natürlichen Wirbel. Das hochwertige Duran-Glas von Schott ist besonders robust und gleichzeitig beständig gegenüber Hitze und Temperaturwechseln. Für eine noch intensivere Wirbelung kann der "Juwel" um bis zu vier weiteren Wirbelstufen erweitert werden.

Der Wirbler Juwel eignet sich universell für Durchflussgeschwindigkeiten von zwei bis acht Litern. Montage an einer Armatur mit M22-Gewinde.
Maße ca.: Länge 90 mm, Ø 45 mm
389,- €


Inline
Der unsichtbare Einbau-Wirbler

Der "Inline" bringt die Technologie der Micro-Levitation unauffällig unter die Spüle.
Dafür wird er einfach zwischen Wasserhahn und Wasseranschluss in die Leitung integriert. Er besitzt auf beiden Seiten ein 3/8"-Gewinde und passt damit bei vielen üblichen Installationen. Material: Edelstahl. Der Wirbler Inline 2.8 eignet sich universell für Durchflussgeschwindigkeiten von zwei bis acht Litern. Maße ca.: Länge 46 mm, Ø 22 mm

189,00 €


Wichtig! 

  • Wirbler nicht in Verbindung mit drucklosem Boiler oder drucklosem Durchlauferhitzer einsetzen!
  • Nicht alle Brause- bzw. Schlauch-Armaturen sind für den Anschluss geeignet!